Porsche Boxster Spyder

Das neueste Modell kombiniert Moderne mit Tradition

(dmd). Kein Schnickschnack. Konzentration auf das Wesentliche. Fahrspaß. Drei klassische Porsche-Prinzipien, die beim neuesten Modell aus dem Hause sehr konsequent umgesetzt wurden. Der brandneue Porsche Boxster Spyder vereint Klassik mit modernem Fahrgefühl.

Es geht um das Fahren an sich. Sowie den Spaß daran, die Leidenschaft. Dieses Motto prägt die Philosophie von Porsche. Der neue Sportwagen Boxster Spyder folgt diesem puristischen Prinzip. So sehr, dass die Serienmodelle aus Gewichtsgründen weder ein Radio noch eine Klimaanlage aufweisen. Weniger puristische Käufer bekommen beides jedoch auf Wunsch gratis dazu.

Auch das Verdeck des Cabrios ist nicht für Faule oder verwöhnte Bewegungsverweigerer konzipiert. Zwar bewegt es sich automatisch aus seinem Verdeck gen Himmel, für die Befestigung muss jedoch Hand angelegt werden. Was selbstverständlich auch für die Gangschaltung gilt. Ein Automatikgetriebe in einem Sportwagen wie diesem wäre beinahe ein Fremdobjekt.

So puristisch die Ausstattung, so dynamisch der Rest. Die nach hinten gespannten Finnen, die Streamliner hinter den Kopfstützen, die den Luftströmen folgenden Linien – das Design lässt sich leiten vom Grundsatz: Schnelligkeit. Das unsichtbare Innere setzt es um. Der 3,8 Liter Sechszylinder jagt mit 375 PS (276 kW) über den Asphalt. Für den Sprint vom Stand auf 100 km/h benötigt er 4,5 Sekunden. Schluss mit lustig ist bei 290 km/h. Der durchschnittliche Verbrauch beträgt 9,9 Liter pro 100 Kilometer.

Damit die Insassen die Kurven mit höchster Sicherheit abfahren, sind die Sitze mit ausgeprägten Seitenwangen versehen. Das Sport-Lenkrad mit einem Durchmesser von 360 Millimeter sorgt dafür, dass der Sportwagen gut in der Hand des Fahrers liegt. Ab Juli 2015 steht das neue Modell bei den Händlern, bestellbar ist es ab sofort. Der Preis für die Serienausstattung beträgt 79.945 Euro.