Ferrari 488 GTB – Träumen

Vorschau auf ein Highlight des Genfer Autosalon 2015

(dmd). 40 Jahre nach der Präsentation des ersten V8-Mittelmotor-Modells, den 308 GTB, wartet Ferrari mit einem neuen Meilenstein auf: Mit dem Ferrari 488 GTB rollt wieder ein mit Rennwagen-Charakteristika ausgestattetes Serienfahrzeug auf den normalen Straßenasphalt. Beim diesjährigen Autosalon in Genf vom 5. Bis 15. März 2015 soll der Renner präsentiert werden.

Schon das Äußere des 488 Gran Turismo Berlinetta erzählt optisch fast alles über die Kräfte, die unter dem Blechkleid des Modells schlummern bzw. lauern. Von allen Seiten betrachtet lautet die gestalterische Botschaft ganz klar: Geh mir aus dem Weg! Schon der mächtige Kühler, der sich auf beide Seiten streckt, demonstriert Kraft und Drang nach vorne. Die schmalen Lichter, die sich über ihm schräg nach hinten ziehen, wirken ebenfalls sehr aggressiv.

Dass diese Botschaft klar und deutlich ist, bestätigen die technischen Zahlen. Die Kraft von 670 Pferden wartet in dem V-8-Motor darauf, entfesselt zu werden. Auf Wunsch beschleunigen sie den italienischen Flitzer in drei Sekunden von null auf 100 km/h und in 8,3 Sekunden auf 200 km/h. Schluss mit dem Geschwindigkeitsrausch ist bei 330 km/h.

Nicht ohne Grund haben die Techniker in Maranello für den 488 GTB auch am Sound gearbeitet. So wie sein Design ist auch sein Motorengeräusch eine Hommage an Schnelligkeit. In der Länge misst der rasende Italiener 4,56 Meter, in der Breite 1,95 Meter und in der Höhe 1,21 Meter. Das Gewicht beträgt 1370 kg und wurde so verteilt, dass 46,5 Prozent davon im vorderen Bereich liegen und 53,5 Prozent im hinteren.

Der Verbrauch liegt laut Angaben der Hersteller bei 11,4 Liter pro 100 Kilometer. Die CO2-Emission beträgt 260 gr/km. Auf der Website http://488gtb.ferrari.com/ ist das neue Modell schon vor der offiziellen Präsentation in Genf zu bewundern. Auf Fotos und in Aktion.